Rechtsschutzversicherung

Das wichtigste in Kürze
Eine Rechtsschutzversicherung schützt Dich vor den finanziellen Risiken eines Rechtsstreits. So kannst Du ganz beruhigt versuchen Dein Recht durchzusetzen.
Achtung, eine Rechtsschutzversicherung zahlt immer nur für nach Vertragsabschluss eingetretene Streitfälle. Achte also darauf Dich frühzeitig mit dem von Dir gewünschten Schutz auseinanderzusetzen.

Was deckt eine Rechtsschutzversicherung ab?

Du kennst vielleicht die alte Bauernweisheit „vor Gericht und auf hoher See, bist Du in Gottes Hand“ oder „Recht haben und Recht bekommen, sind zweierlei Dinge“. Klingt vielleicht erst einmal nach Stammtischparolen, aber es doch etwas dran. Rein statistisch betrachtet hat jeder zweite Haushalt in Deutschland eine Rechtsschutzversicherung und oft genügt es nicht, sich selbst hinters Telefon zu klemmen und darauf zu hoffen, dass die Gegenseite mir schon entgegenkommen wird. Wer sein Recht vor Gericht durchsetzen will, ohne dabei Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro zu riskieren, kommt um eine gute Rechtsschutzversicherung nicht rum.  Wie in vielen anderen Versicherungsarten auch, kannst Du Dir auch bei der Rechtsschutzversicherung den Schutz individuell zusammenstellen. Dabei hast Du die Auswahl zwischen vier klassischen Bausteinen und einer Sonderlösung für Vermieter welche wir Dir im Folgenden gerne ausführlicher vorstellen.

Privat-Rechtsschutz

Ob Ärger mit dem Finanzamt, dem Internethändler oder einem Reiseveranstalter, der Privat-Rechtsschutz bietet Dir Sicherheit in allen Bereichen des täglichen Lebens. Hier mitenthalten sind vor allem die folgenden Leistungsarten:

  • Schadensersatz-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Sozial-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz
  • Opfer-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Spezial-Straf-Rechtsschutz für ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Rechtsschutz als Arbeitgeber von Haus- und Pflegepersonal
  • Arbeits-Rechtsschutz für geringfügig Beschäftigte
  • Straf-Rechtsschutz
  • Betreuungs-Rechtsschutz
  • Cyber-Rechtsschutz

Aber schauen wir uns mal beispielhaft einen konkreten Fall an. Stell Dir vor, Du kaufst Dir ein neues Designersofa welches sich als mangelhaft herausstellt. Das Möbelhaus verweigert die Reklamation. Du klagst und möchtest – nach erfolgloser Mängelbeseitigung – vom Kaufvertrag zurücktreten. Bei einem Streitwert von 10.000 Euro übernimmt Deine Rechtsschutzversicherung die Kosten in Höhe von 4.500 Euro für Dich.

Verkehrs-Rechtsschutz

Egal ob Streit mit dem Unfallgegner oder der drohende Führerscheinentzug. Der Verkehrs-Rechtsschutz unterstützt Dich immer dann, wenn es um Streitfälle im Straßenverkehr oder ums Auto geht. Er beinhaltet vor allem die folgenden Leistungsarten:

  • Schadensersatz-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozial-Rechtsschutz
  • Opfer-Rechtsschutz

Schauen wir uns auch hier ein Beispiel aus der Praxis an. Stell Dir vor, Du wirst in einen Verkehrsunfall verwickelt und durch den Unfallgegner verletzt. Dieser bestreitet jedoch jegliche Schuld. Es kommt zum Prozess in dem der Richter auch ein ärztliches Gutachten anfordert. Bei einem Streitwert von 23.500 Euro , übernimmt Dein Verkehrs-Rechtschutz für Dich die Kosten in Höhe von 11.500 Euro (incl. Gutachten).

Rechtsschutz für Haus und Wohnen

Ob Nachbarschaftsstreit, Ärger mit dem Vermieter oder der Eigentümergemeinschaft. Nicht selten landen Streitigkeiten, die mit einer Lappalie beginnen, schließlich vor Gericht. Im Baustein „H“ für Haus und Wohnen sichern wir dabei Unterstützung in den folgenden Leistungsarten zu:

  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz incl. Vorsatzvergehen
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtschutz.

Um Dir auch hier ein besseres Gefühl zu geben, stellen wir uns mal folgenden real passierten Fall vor. Du bist Mieter einer Wohnung und in mehreren Räumen hat sich Schimmel gebildet. Ein Schrank und andere kleinere Möbel wurden dadurch stark beschädigt. Dein Vermieter behauptet jedoch, Du hättest schlecht gelüftet und möchte die Mängel nicht auf seine Kosten beseitigen. Auch die Schäden an Deinen Möbeln möchte er nicht ersetzen. Daraufhin schaltest Du einen Anwalt ein und im Beweisverfahren vor Gericht wird ein entsprechendes Gutachten zu Deinen Gunsten vorgelegt. Obwohl der Streitwert „nur“ bei 6.000 Euro liegt, übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkoten in Höhe von ebenfalls 6.000 Euro für Dich.

Berufs-Rechtsschutz

Ob Mobbing am Arbeitsplatz, Abmahnung oder fristlose Kündigung. In einem Arbeitsrechtsstreit trägt jede Partei die oft sehr hohen Kosten bis einschließlich zur ersten Instanz selbst – egal wie das Verfahren ausgeht. Dein Berufs-Rechtsschutz sichert Dir als Arbeitnehmer in allen arbeitsrechtlichen Streitfällen das damit verbundene Kostenrisiko ab. Insbesondere sind hier die folgenden Leistungsarten enthalten:

  • Arbeits-Rechtsschutz
  • Aufhebungsvertrags-Rechtsschutz für Arbeitnehmer
  • Schadensersatz-Rechtsschutz
  • Sozial-Rechtsschutz
  • Straf-, Disziplinar- und Standesrechtsschutz
  • Spezial-Straf-Rechtsschutz im beruflichen Bereich
  • Opfer-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Arbeitgeberinsolvenz-Rechtsschutz

Auch hier möchten wir Dir ein Beispiel geben um die Leistungen ein wenig zu verdeutlichen. Stell Dir vor Deiner Lebensgefährtin wird von heute auf morgen ohne wichtigen Grund vom Arbeitgeber fristlos gekündigt. Sie möchte mittels einer Kündigungsschutzklage dagegen vorgehen. Angenommen der Streitwert in diesem konkreten Fall liegt bei 12.000 Euro, liegt das Kostenrisiko für Deine Partnerin bei 2.800 Euro welche der Berufs-Rechtsschutz für Euch übernimmt.

Vermieter-Rechtsschutz

Beim Vermieter-Rechtsschutz handelt es sich eigentlich um keinen separaten Baustein, sondern vielmehr um einen eigenständigen Vertrag den Du als Vermieter einer Wohneinheit (Wohnung oder Haus) abschließen kannst. Denn egal ob ausbleibende Mietzahlungen, Streit um die Nebenkostenabrechnung oder ein Räumungsprozess. Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter nehmen ständig zu. Eine Vermieter-Rechtsschutz schützt Dich dabei vor allem in den folgenden Bereichen:

  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Daten-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz

Gerne schauen wir uns auch hier mal einen konkreten Fall aus unserer Vergangenheit an. Stell Dir vor Dein Mieter zahlt seit Monaten die Miete nicht und trotz fristloser Kündigung will er Deine Wohnung nicht verlassen. Du möchtest die Miete einklagen und die Räumung durchsetzen. Liegt der Streitwert bei (lediglich) 5.400 Euro, reden wir hier schon über ein Kostenrisiko von 3.000 Euro. Ganz nebenbei sei erwähnt, dass Du den Beitrag zur Vermieter-Rechtsschutz von Deiner Steuer absetzen kannst. Das Finanzamt beteiligt sich also in nicht unerheblichem Maße an Deinen Kosten.

Was ist nicht versichert?

Welche Leistungen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind, variiert sehr stark zwischen den einzelnen Anbietern. Es gibt jedoch klassische Ausschlüsse welche entweder bei allen Anbietern ausgeschlossen sind, oder nur über separate Bausteine (teilweise) miteingeschlossen werden können. Die wichtigsten Leistungsausschlüsse sind dabei:

 

  • Auseinandersetzungen rund um den Neubau einer Immobilie (es gibt nur 2 Anbieter am Markt welches dieses Thema überhaupt versichern).
  • Vorsatzstraftaten
  • Urheber-, Marken- oder Patentrechtsverletzungen
  • Spekulative Kapitalanlagen
  • Erbrecht
  • Scheidungsrecht

Welche Kosten übernimmt meine Rechtsschutzversicherung?

Hast Du von Deinem Versicherer eine Deckungszusage erhalten, übernimmt dieser neben den Anwaltskosten auch noch

  • Gerichtskosten
  • Gebühren für Zeugen und Sachverständige
  • Kosten der Gegenseite, wenn Du den Fall verlierst
  • Fahrt- und Dolmetscherkosten bei Prozessen im Ausland
  • Zinsloses stellen einer Strafkaution falls nötig

Vor allem die Kosten für Gutachten können schnell mal teuer werden, wenn über mehrere Instanzen immer wieder neue Gutachten angefordert werden. Was hingegen jedoch nicht Gegenstand eines Rechtsschutzvertrages ist, sind Bußgelder oder Geldstrafen welche dem Versicherten auferlegt werden.

Auf was solltest Du achten?

In vielen Bereichen kommt die Rechtsschutzversicherung nicht nur für Streitigkeiten vor Gericht auf, sondern auch, wenn der Rechtsanwalt zunächst außergerichtlich tätig wird. Dies sollte in Deinem Vertrag also unbedingt enthalten sein. Ebenso zahlen gute Rechtsschutzversicherer heute auch die Kosten für einen Mediator.

Eine Rechtsschutzversicherung ist in den einzelnen Bausteinen mit unterschiedlichen Wartezeiten verbunden. Bahnt sich ein juristisches Problem also schon an oder ist der Streitfall schon konkret eingetreten, ist es zu spät hierfür eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Achte also darauf Dir möglichst frühzeitig über Deine Risiken Gedanken zu machen, bespreche diese mit einem unserer Spezialisten und sorgen so für einen passenden Schutz.

MELDE DICH!

Wir freuen uns auf Deine(n) Anruf/Mail

Unser Büro:

Kretschmer & Kannt GbR
089 97891470
Leonhard-Strell-Str. 11, 85540 Haar